1 Monat in Thailand

03Sept
2014

Time to say Goodbye :(

Ich kann gar nicht glauben, dass der Monat hier schon vorbei ist. Die Zeit verging so schnell und ich kann mich noch ganz genau an meine Ankunft hier im Volunteer House erinnern. In den vier Wochen habe ich viel mehr erlebt, als ich erwartet hätte. Eine perfekte Mischung aus traumhaften Orten und spannenden Abenteuern. Ich kann nicht sagen, was mir am besten gefallen hat, denn jeder Ausflug war auf seine Art und Weise besonders :) 

Was meine Zeit hier aber am schönsten gestaltet hat, waren die anderen Freiwilligen!  Ich habe das Gefühl, manche von ihnen schon ewig zu kennen und konnte mit ihnen immer offen über alles reden. Wir haben so viel zusammen gelacht und gemeistert und in der kurzen Zeit sind hier richtige Freundschaften entstanden ♡ Ich werde sie alle furchtbar vermissen :(

Der zweite wichtigste und schönste Punkt an Thailand war mein Projekt. Ich bin so lieb aufgenommen worden und die Kinder haben mich immer direkt in beste Laune versetzt. Es ist so süß und macht einen glücklich,  wenn die Kleinen morgens "Teeeeeeeacheeeeeer" schreiend auf dich zu laufen und dir in den Arm fallen. Kein Wunder, dass ich bei der Abschlussfeier wirklich weinen musste. Die Kinder haben an dem Tag in einem kleinen Tempel geschlafen, was sie nur ein Mal im Jahr machen.Wir hatten also echt Glück,  das miterleben zu dürfen. Und dort habe ich wahrscheinlich die schönsten Momente meiner Reise verbracht. Die Gebete und Lieder haben mich tief berührt, obwohl ich sie nicht verstehen konnte. Die Englischlehrerin hat mir versprochen die Songs bei Facebook zu schicken :D Der Direktor hat sich auch voll die Mühe gegeben und eine kleine Rede auf Englisch vorbereitet, obwohl er kein einziges Wort Englisch spricht :) Und dann haben die Mönche gesagt: "The next Song is for you. " Und dann lief im Tempel "My heart goes Schalalalala" ♡ Ach war es toll mit den Kindern und Lehrern :)

Wie sehr ich mich hier eingelebt habe und Wohl fühle, habe ich erst Recht gemerkt, als ich heute nach einer Woche von den Inseln zurück gekommen bin und dachte " Endlich zu Hause" ♥

Der Monat war die unglaublichste Erfahrung, die ich jemals gemacht habe! Deshalb nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle, die mir das hier ermöglicht haben. Natürlich ganz besonders an meine Familie,  die mich sowohl finanziell als auch psychisch sehr unterstützt hat ;) :*

Und jetzt gehts ab nach Hause! Goodbye Thailand!  Hello Germany ♥♥♥

 

27August
2014

Der ganz normale Wahnsinn in Ayutthaya ;)

image Pat Thai Fisch Spa
  Sunrise und Sunset Leckeeer :p Motortaxi :D
imageimage
imageimageimage
imageimageimage
image Local Thai Crew - Die Besten
imageimage Die Neuen :* She is Australian :)

26August
2014

Fotos vom Khao Yai Nationalpark <3

Besser spät als nie...
Sexy Socken :p

26August
2014

Three Nights in Bangkok ♥

Puh mein letzter Eintrag ist ja schon ne Weile her^^ Aber in Bangkok hatte ich nicht grade viel Zeit zum bloggen. Wir waren andauernd unterwegs und haben die wundervollsten Dinge erlebt! Angefangen hat unser Wochenende mit einem wunderschönen Lokal und der berühmten "Sirocco Sky Bar" in der ein Hangovertini einfach mal 18€ kostet :O Aber der Ausblick über Bangkok war uns das Geld wert. In Mitten von all den Reichen und Schönen kamen wir uns dann doch irgendwann verloren vor (den Dresscode hatten wir nur so ganz knapp eingehalten^^). Freitag fing der Tag schon früh mit einer Bootstour zu den Tempeln an. Mich erschreckt es jedes Mal aufs Neue, in was für Verhältnissen manche Leute leben müssen und direkt neben ihren winzigen schiefen Holzhütten stehen prächtige Bauten! Die Kluft hier ist enorm :( Danach waren wir noch shoppen und sogar im Kino- ey viel geiler als in Deutschland <3 Und selbst hier werden König ung Königin geehrt.Während der Werbung läuft auf einmal eine Art Diashow aus ihrem Leben und das GANZE Kino steht, bis die Musik vorbei ist. Irgendwie gefällt mir dieser Respekt und die Treue der Thais zu ihrem König. Abends waren wir dann endlich auf der Khao San Road feiern mit ganz vielen Thailänderinnen, die alle super süß sind und richtig gut Party machen können. :D Talisa, Caro und ich haben uns danach noch eine Fußmassage gegönnt.^^ Die letzten zwei Tage haben wir mit einer Thaimassage verbracht, waren auf dem Chatuchaka-Weekend_Market, Talisa hat sich piercen lassen, wir haben im "Cabbages and Condoms" gegessen UND wir waren im 10.Stock eines Hotels schwimmen. Hier hatte ich wirklich das Gefühl in der High-Society angekommen zu sein! Es war traumhaft! Ich hatte echt Gänsehaut, so schön war der Ausblick! *-* Bangkok ist und bleibt einfach einmalig <3
Khao San Cabbages and Condoms Sawadikaaaa :D Sofitel *.* Bangkok <3 Sirocco Sky Bar Ready to Partyyy Kino :) Für Gina :*

20August
2014

Das Beste von hier:

-die Freundlichkeit und Offenheit der Thais

-die anderen Freiwilligen

-die niedrigen Preise

-die süßesten Kinder und nettesten Lehrer einfach mein ganzes Projekt

-das warme Wetter

-die Chang Bar

-leckeres Phad Thai

-baden bei Wasserfällen

-Sandwiches aus dem 7/11

-die TukTuk - Fahrten

-Freiheit

-Abenteuer

-die bunte und lebendige Stadt

 

 

Das Beste zu Hause:

 

-meine Liebsten daheimgebliebenen

-immer und überall Internet

-keine bösen Hunde

-abwechslungsreiches Essen!!!

-Toiletten in die man Klopapier werfen darf

-eine vernünftige Waschmaschine

-Schlagerpartys

-eine weiche Matratze

-keine Moskitos

-der Dom

-endlich mal wieder Fernsehen

-Kino und Popcorn

-großes Frühstück

 

Also meine liebste Mama ich wünsche mir wenn ich nach Hause komme ganz viel Wurst: Salami, Mettwurst, Fleischwurst, Sticks, Bifi... alles was sich so finden lässt dankeeee ;) ♥

 

 

18August
2014

Khao Yai National Park

Samstag in der früh ist unsere kleine Gruppe (Julia,Caro,Tim,Talisa und ich) mit einer französischen Familie und der coolsten Reiseleiterin der Welt,Tinita, zum Khao Yai National Park aufgebrochen. Es fing alles ganz harmlos an. Wir haben im Park in Mitten von ganz vielen Rehen odern so ähnlich unsere Zelte aufgebaut und lecker Pat Tai gekocht :) Dann sind wir los durch den Dschungel, der diesmal viel dichter war als in Chiang Mai und mir hing andauernd ein Spinnennetz im Gesicht. Aber irgendwie nur mir wie immer -.- Wir haben uns dort auf die Spur von Krokodilen gemacht und tatsächlich welche in freier Wildbahn gesehen :) War schon spannend sich so ganz langsam an sie ranzupirschen. Abends waren wir dann noch auf Nachtsafari (leider ohne allzu viele Tiere) und haben dann zu 5. in einem Dreierzelt geschlafen. Ich kann euch sagen: gemütlich ist anders!
So harmlos wie der erste Tag war der Sonntag jedoch nicht, denn diesmal haben wir im Dschungel Sachen erlebt, die zwar einmalig und aufregend aber auch beängstigend waren. Wieder auf der Spur von Tieren hatten wir das Glück einige Affen beobachten zu können. Auf dem Weg nach draußen geschah es dann plötzlich. Ich habe nur ein total lautes Tröten und ein ohrenbetäubendes Krachen neben mir mitbekommen und die Ranger von vorne laut und panisch: "RUN RUN RUN!!!" schreien hören. Ich konnte noch sehen, wie der Vater sich sein kleinstes Kind auf den Arm schmiss und loslief. Und dann rannten wir alle! Zurück in den Dschungel! Sch*** auf Spinnenweben und Bäume und Äste, die einem ins Gesicht schlugen. Ich bin noch nie um mein Leben gerannt und ganz ehrlich es ist kein schönes Gefühl. Während wir uns hinter einem Baum versteckten, haben die Ranger geguckt, ob alles wieder ok ist. Und auf einmal höre ich wieder nur: "RUN RUN RUN!!!" Ich hatte echt Angst. Glücklicherweise waren wir irgendwann weit genug entfernt von den Elefanten und machten uns auf den Weg raus aus dem Dschungel. Das Baden beim Wasserfall hat dann die ganze Aufregung von mir gespült. Pure Entspannung! Hinterher waren wir uns alle einig: Es hat schon was für sich so etwas mitzuerleben! Aber einmal reicht dann doch denke ich ;)

PS: Fotos kommen in den nächsten Tagen :D

15August
2014

Immer noch begeistert... :D

Wie die Überschrift schon sagt- mir geht es immer noch gut und ich bin immer noch total glücklich :)
Das Unterrichten ist so cool und gestern hatten wir eine erste Klasse wo es echt kompliziert ist zu unterrichten aber auch extrem lustig, weil die nicht ein einziges wort verstehen. Auf meine Schule gehen auch viele Authisten, lernschwache Kinder oder welche mit körperlichen Behinderungen, was den Unterricht nochmal schwieriger macht, aber auch das werde ich noch lernen :) Es ist echt geil, dass meine Schule viel lockerer ist als gedacht. Von wegen geschlossene Schuhe, lange Hosen und bedeckte Arme.Selbst die Lehrerinnen kommen in kurzen und engen Kleidern und wenn wir Top und Flip Flops anhaben stört das niemanden! :) Das Wetter wird auch von Tag zu Tag besser und die Leute sind super drauf. Es gibt einfach immer was zu lachen und man ist nie alleine. Gestern sind noch zwei neue angekommen, Talisa und Caro, auch klasse Mädels zum Glück denn nächste Woche fahren schon voll viele nach Hause :( Gestern Abend war ich dann noch mit Christina,Julia,Tim und Caro in der Chang Bar. BESTE BAR! BESTER ABEND! BESTE MENSCHEN! Da trifft man echt Leute aus aller Welt, die sich unter dem Motto: "We all are born in a hospital" einfach gleich fühlen :D Wie auch immer sie darauf kommen ;) Am witzigsten ist es wenn ein ganz bestimmtes Lied (http://m.youtube.com/watch?v=nlt5Wa13fFU) kommt und zu dem echt ALLE abgehen. Selbst die TukTuk-Fahrer auf der anderen Straßenseite. Die tanzen soo süß dazu :)) Leider machen hier fast alle Bars schon um 00:00 zu aber wir haben einfach noch mit den Besitzern der Bar und der coolsten Reiseleiterin der Welt, bei der wir auch immer unsere Fahrten buchen, weitergefeiert :D

Heute haben wir dann schön im Ayutthaya Hotel am Pool gechillt und nach dem Essen gehts wieder rüber in die Chang Bar Wuuuuh *-* Aber heute nicht so lange, denn morgen früh fahren Talisa, Caro, Julia, Tim und ich los in den Khao Yai National Park uiiii ich freue mich schon so ♡
Also ihr Lieben euch noch nen schönen Abend :)


image
14August
2014

Fotos vom Floating Markt, Chiang Mai und der Trekking Tour

Fische füttern Muttertag :) Eis in Thailand :D Schule im Dorf der Lahos

13August
2014

1. Schultag *-*

So hatte dann heute auch endlich mal meinen ersten Tag im Projekt und man kann es ganz leicht beschreiben: es ist perfekt für mich :) Auf der Wat Hantra School gibt es die erste bis sechste Klasse und ich unterrichte ALLE in Englisch. Was ziemlich schwierig ist, weil auf der
gesamten Schule niemand wirklich niemand außer der Englischlehrerin Englisch spricht :D Ich war schon ein bisschen überrumpelt, als ich heute in die 5. Klasse kam und vor über 40 Kindern stand und es dann hieß: "Ok now you can start your lesson." Keine Einführung oder Information vorher, was einen so erwartet. Aber es hat dann doch erstaunlicherweise sehr sehr gut geklappt :) Es hat mich doch ziemlich geschockt, dass der Englischunterricht hauptsächlich aus vor- und nachsagen besteht. Kein Wunder dass hier niemand was lernt in diesem Fach! Und bei der enormen Größe der Klassen ist das sowieso schwer. Wir müssen den Unterricht sogar mit Mikrofon abhalten :O Aber es macht unglaublich viel Spaß! Die Kinder sind so offen, lieb und total interessiert an einem. Aber am schönsten war der Unterricht in der zweiten Klasse. Die Kinder sind so furchtbar süß und haben sich wirklich angestrengt. Und nach der Stunde sind die Kleinen alle nach vorne gelaufen und haben uns umarmt. Die wollten einen gar nicht mehr loslassen, obwohl dies nicht mein letzter sondern mein erster Tag war. ♡ Es ist unglaublich wie sehr sich die Kinder hier über Süßigkeiten, Luftballons und ähnliches freuen. Man kann nicht sagen, dass die Schule total arm ist, sondern eher so wie fast alle thailändischen Schulen. Aber sie gibt sich sehr viel Mühe, die Räume so bunt wie es geht zu gestalten :) Und jede Kleinigkeit bringt die Augen der Kinder zum Leuchten. Auch die Lehrer sind super lieb. Zum Mittagessen wurden uns sieben verschiedene Teller aufgetischt und alles gebracht was wir wollten. Dabei möchte ich ja eigentlich helfen^^

Nachmittags haben ich heute mit einigen anderen Freiwilligen und Fam die Tempel und Ruinen von Ayutthaya besichtigt und zwar mit dem Boot. Die sind nämlich alle an einem Kanal entlang gebaut und so kann man die wunderbar erreichen.

Ganz schrecklich müde aber super zufrieden gehe ich gleich ins Bett. Ich freue mich schon wie wahnsinnig auf den Tag mit den Kindern morgen :))))
Also Gute Nacht und bis bald!

PS: "Head and shoulders knees and toes..."- der absolute Hit des Tages ;)


image image image image image
11August
2014

Let's go Trekking

Von Sonntag bis Montag haben Julia und ich hier in Chiang Mai eine zweitägige Trekking Tour gemacht unf WOW es war unbeschreiblich! Der Tag fing schon super mit einem riesigen Obstteller an mit mir bekannten und ganz fremden Früchten. Leeeecker :) Um 9:00 hat uns dann ein TukTuk abgeholt und wir haben unsere Mitreisenden kennengelernt. Eine super süße Familie war dabei, die zwar in Spanien lebt, aber aus Deutschland kommt. Sarah ist genau in unserem Alter und wir haben uns perfekt mit ihr verstanden.

Als erstes haben wir eine Orchideen- und Schmetterlingsfarm besucht und dann ging es los in den Dschungel. 4 Stunden lang laufen! Und immer weiter hoch! Und dazu noch diese Schwüle! Chai, unser ganz lieber Führer, hatte echt Mühe uns zu motivieren. Ich bin bei dieser Wanderung echt an meine Grenzen gestoßen. Da merkt man den fehlenden Sport :$ Ich habe noch nie so etwas anstrengendes gemacht. Die einzige Erholung hatten wir an einem kleinen Wasserfall, den wir sogar runterrutschen durften, was echt mehr Überwindung kostet als man denkt, wenn man oben sitzt. Pitschnass ging es weiter die Berge hoch. Typisch wie es für mich ist, bin ich natürlich direkt als einzige ausgerutscht und hingeflogen -.- Dann weiter mitten durchs Gestrüpp und dort lang wo es keine Pfade mehr gibt. Aber es hat sich wirklich gelohnt. Die Aussicht war einfach atemberaubend! Und nicht nur der Ausblick war wie im Film, auch die ganzen Urwaldgeräusche fehlten nicht. Wir haben bunte und außergewöhnliche Insekten gesehen, einen Affen, eine Babyschlange, Bäume mit unvorstellbar großen Blättern und Pflanzen, die ihre Blätter schließen, sobald man diese berührt.
Nach der Wanderung, dir mir wie eine Ewigkeit vorkam, standen wir stolz im Dorf der Laho. Dieser Stamm wohnt mitten im Dschungel und lebt in winzigen Holzhütten fernab der Zivilisation. Hier wächst alles: Bananen, Limonengras und Baumwolle. Es gibt sogar eine kleine Schule. Total verfallen und klein, aber für die Kinder reicht es. Es ist mehr als beeindruckend zu sehen, wie die Menschen hier leben. Zum Duschen mussten wir eiskaltes Wasser in eine Tonne fließen lassen und es uns mit einer Schöpfkelle immer wieder überkippen. Sehr kompliziert und zeitaufwendig. Aber ich habe mich so sauber und frisch gefühlt wie noch nie zuvor. Und wenn du am Rand des Berges stehst und über den weiten weiten Urwald blickst, bist du einfach nur glücklich und frei. Gegessen haben wir auf dem Bambusboden der kleinen Hütte,  während draußen der Regen prasselte. Sarah, Julia und ich haben noch das Dorf ein bisschen erkundet. Die Kinder sind so süß und zutraulich und wollen direkt auf den Arm genommen werden :) Da es in dem Dorf gar keine Elektrizität gibt, sind wir um 8 bei Sonnenuntergang schlafen gegangen und bei den ersten Lichtstrahlen um halb 7 aufgestanden. Dann sind wir zurück gewandert. Nur diesmal bergab, was nach dem Regen eine einzige Schlammschlacht war- haha wie wir aussahen :p
Und es war teilweise echt gefährlich: an Felsen hochgeklettert, an Abhängen vorbei gequetscht und über dünne Baumstämme über einem Fluss balanciert. Aber das Baden beim großen Wasserfall hat alles wieder wett gemacht.

Endlich unten angekommen erwartete uns schon das nächste Highlight: Elefanten füttern und reiten. Sarah und ich durften sogar direkt im Nacken sitzen! *-* Es gibt nichts cooleres auf der Welt und jeder muss das mal gemacht haben. Man fühlt sich wie ein richtiges Dschungelkind :D Bei dem Wildwasserrafting habe ich mir dann tausend blaue Flecken geholt, aber es war echt aufregend und schnell ;) Da kam das Bambus-Floß fahren danach genau richtig.
Alles in allem waren diese zwei Tage das Beste und Schönste,  was ich jemals erlebt habe und eine unbeschreibliche abenteuerliche Erfahrung ♡
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.